Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Doreen Seefeldt
Praxis für Kinder- und JugendlichenpsychotherapieDoreen Seefeldt

Eltern und Bezugspersonen

Das Einbeziehen von Vertrauten des/der Patient*in und andere mit der Sorge und Erziehung befassten Personen ist wesentlich in der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Im Schnitt jede 4.-5. Therapiestunde der Arbeit dem Bezugssystem vorbehalten. Dazu gehören die Eltern, Pflegeeltern, Großeltern, Geschwisterkinder, Erziehe*nnen, Lehrer*innen oder Ausbilder*innen und andere für das Kind wichtige Personen. Voraussetzungen sind immer das Einverständnis der Eltern (wenn es um Dritte geht) und des Kindes bzw. des/der Jugendlichen sowie Absprachen über die Inhalte der Sitzungen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie